Wiesberger nicht bei Olympia in Tokyo

Wiesberger nicht bei Olympia in Tokyo

Bereits im August kämpfen die Golfstars um die Medaillen bei den Olympischen Spielen kämpfen. Der Österreicher, Bernd Wiesberger, zog nun die Anmeldung für diese zurück.

Die Saison startete für den österreichischen Golfprofi eher schleppend. Trotz allem sind positive Entwicklungen zu verzeichnen. Nach einer kurzen Pause in der Heimat startet Wiesberger gestärkt erneut in Amerika. Bevor es zum Golfspektakel beim „Masters Tournament“ in Augusta kommt, werden die Schläger beim „WGC-Dell Technologies Match Play“ und bei den „Valero Texas Open“ geschwungen.

Mit den Leistungen der vergangenen Wochen konnte sich Wiesberger nicht ganz zufriedengeben. Das Gefühl mit den Eisen stimme, die guten Ergebnisse sollen nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Die Olympischen Spiele in Tokyo müssen auf Wiesberger verzichten. Nach langen Überlegungen entschied er sich dagegen, obwohl ihm diese viel bedeuten. Ein Grund dafür ist der Ort der Austragung, welcher mit den Turnierstandorten davor und danach nur schwer vereinbar ist. Die Zeitumstellung sei extrem belastend. Eine weitere Herausforderung scheint die Qualifikation für die PGA-Tour zu sein, für die es bei Olympia keine Qualifikationspunkte gibt. Zusätzlich entgehen ihm möglicherweise wichtige Punkte für die Ryder-Cup Teilnahme.


Bildnachweis: Getty Images.

.