Vom Golfplatz direkt zu den berühmten Drehorten

Vom Golfplatz direkt zu den berühmten Drehorten

Zu jedem guten Golfurlaub gehört auch eine gute Erzählung im Kreis der Freunde zu Hause. Das Drehbuch für die persönlichen Urlaubsgeschichten schreibt jeder für sich selbst. In der Region Golf Alpin in Tirol und im SalzburgerLand tut sich dahingehend auch abseits der Golfplätze eine Menge.

Dreh- und Spielort Tirol

Die faszinierende Landschaft ist seit vielen Jahrzehnten ein beliebter Dreh- und Spielort für nationale und internationale Filmproduktionen. Die Golf-Alpin-Gäste können sich auf die Spuren ihrer Film- und Serienhelden begeben wie zum Beispiel in Ellmau am Wilden Kaiser. Erst eine Runde im Golfclub Wilder Kaiser mit seinen drei 9-Loch-Kursen Wilder Kaiser, Ellmau und Tirol. Alle drei sind miteinander kombinierbar. Danach geht’s auf die Spuren des „Bergdoktor“. Unter anderem können dort die Bergdoktor-Praxis, der Goinger Dorfplatz (der in der Serie eigentlich der Ellmauer Dorfplatz ist) und der Föhrenhof in Ellmau, der im Film für die Innenaufnahmen des Gasthofes „Wilder Kaiser“ herhält, besichtigt­ werden. Die ZDF-Serie ist sogar in Kroatien, Dänemark, USA, Indien und China beliebt. 

In Tirol werden übrigens auch viele indische Filme produziert. Bollywood war schon oft zu Gast in der Region. Meistens in den Bergen rund um Innsbruck. Filme wie „Tiger Zinda Hai“ oder „Yuvvraaj“ spielen in der Gegend. In den Streifen dürfen die Kaiserliche Hofburg und auch das Goldene Dachl nicht fehlen. In unmittelbarer Nähe befindet sich der GC Innsbruck-Igls. Aber auch Kitzbühel ist bei Regisseuren und Golfern gleichermaßen beliebt. Mit dem Golfclub Kitzbühel-Schwarzsee, dem Golf & Landclub Rasmushof, Golf Eichenheim und dem mehrfach prämierten GC Kitzbühel gibt es Möglichkeiten genug, erst den Schläger zu schwingen, bevor es dann auf die Spuren der beliebten ORF-Krimiserie „SOKO Kitzbühel“ geht. 

… und SalzburgerLand

Auch das SalzburgerLand ist ein begehrter Schauplatz für Filmemacher. Nicolas Cage war etwa hier, um am Seewaldsee bei St. Koloman mit Hollywood-Regisseur Dominic Sena „Die Rückkehr der Tempelritter“ zu drehen. Auch Hollywood-Star Tom Cruise und Cameron Diaz mimten in Salzburg für „Knight and Day“. Als Hotellobby diente damals das Festspielhaus Salzburg. Aber auch echte Klassiker spielen in der Region. „Sissi“ oder „Sound of Music“ zum Beispiel. Das Schloss Leopoldskron fungierte als Villa Trapp. Für die Außenaufnahmen wurde damals in den 1960er-Jahren Schloss Frohnburg an der Hellbrunner Allee gewählt. Und für die Hochzeitsszene die Pfarrkirche in Mondsee. Gleich sechs Golfanlagen gibt es in der Umgebung: den Golf- und Countryclub Salzburg Klessheim, den Salzburger Traditionsclub GC Gut Altentann, den GC Salzburg-Eugendorf sowie den Golfclub Waldhof, den GC am Mondsee mit Blick in die Bergwelt des Salzkammerguts und den GC Schloss Fuschl mit seiner besonderen „Golfroas“. Dort werden neun Löcher im GC Schloss Fuschl­ gespielt, bevor es dann mit der Zille über den See zum GC Waldhof geht, wo die nächsten neun Löcher gespielt werden.

www.golf-alpin.at/stories

Golfen, mit dem Boot fahren und Drehorte besuchen im SalzburgerLand.

Bildnachweis: © Kitzbühel Tourismus/Michael Werlberger, © Golfclub Fuschl am See.

Golf Week Redaktion
Letzte Artikel von Golf Week Redaktion (Alle anzeigen)
.