Über keinen Golfer wird mehr gepostet als Phil Mickelson

Über keinen Golfer wird mehr gepostet als Phil Mickelson

Die Website Golfsupport.com hat eine Auswertung von Online-Artikeln über bekannte Sportlerinnen und Sportler vorgenommen. Mittendrin im Reigen: Topgolfer Phil Mickelson.

GolfSupport.com hat die neuesten Daten des Online-Analyse-Tools Buzzsumo analysiert, um herauszufinden, über welche derzeit aktiven Sportstars in der Welt im vergangenen Jahr (Juli 2020 bis Juni 2021) online am meisten berichtet wurde. An erster Stelle, eigentlich erwartbar: Fußballsuperstar Lionel Messi, gefolgt von Basketball-Superstar LeBron James. Gefolgt werden die beiden von Neymar und Cristiano Ronaldo sowie American Football-Legende Tom Brady. Überraschung auf Rang 6: Virat Kohli. Der 32-jährige Inder ist Cricketspieler. Es folgen bekannte Namen wie Conor McGregor (Mixed Martial Arts) oder Tennisspielerin Naomi Osaka, als populärste Frau. Basketballer Kevin Durant und der Schweizer Filzkugelzauberer Roger Federer sind Neunter und Zehnter.

Mickelson gerade noch Top20

Auf Rang 20 scheint dann Phil Mickelson auf, als populärster Golfer, populärer als Tiger Woods, Brooks Koepka, Bryson DeChambeau oder andere Golfer, die nicht nur durch perfektes Spiel mit dem kleinen, weißen Ball auffallen, sondern eben auch in den Klatschspalten. Bemerkenswert, ist Mickelson zwar online aktiv, aber fällt eben nicht wie die erwähnten durch Skandale, Skandälchen, Schmusereien und Co auf. Mickelson bräuchte diese Art von Resonanz ja gar nicht, hat er doch laut ESPN rund 95 Millionen US-Dollar erkauft. Diese Liste führt Woods mit etwas mehr als 100 Millionen an, aber die Klatschlieblinge Koepka (über 36 Millionen US Dollar) und DeChambeau (rund 25) werden es verschmerzen können, angesichts des auch nicht gerade wenig ergolften Geldes…


Bildnachweis: Getty Images.

.