#coronagolf

#coronagolf

Die Golfstars während der Corona-Krise.

 

Der 25-fache European-Tour-Sieger Lee Westwood schlug nach 4 Wochen Pause den ersten Ball in ein Auffangnetz im eigenen Garten in England.

 

 

Mehrere Stars unterhielten auf Social­ Media mit lustigen Challenges. Matthias Schwab beim „Gaberln einer Klopapierrolle“.

 

 

Das Home-Fitnessstudio erfreute sich bei den Golfprofis großer Beliebtheit, so auch bei Ian James Poulter, der über seine Social-Media-Kanäle die Fans gerne daran teilhaben lässt.

 

 

Der mehrfache Major-Champion Dustin Johnson bei der Taylor Made Bounce Challenge.

 

 

Die gesamte Golfstar-Community, unter anderem auch Rory McIlroy, rief dazu auf, zu Hause zu bleiben und die Gesundheit in den Vordergrund zu stellen.

 

 

Während der Corona-Krise tauchten viele Videos auf, in denen sich Golfer aufgrund der eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten selbst mit dem Ball attackierten. Der eine oder andere Ball landete auf dem eigenen Kopf.

 

 

Mit hauseigenem Bunker sind perfekte Trainingsbedingungen während der Quarantäne garantiert.

 

 

Viele Heim-Golf-Studios boten nicht genügend Platz, somit traf der Schlägerkopf oft nicht nur den Ball.

 

 

Nicole Broch Larsen, Proette auf der LET, absolvierte das Training mit ihrem Bruder im Garten der Mutter.

 

 

Ein Selfie von Golfstar Rafael Cabrera-Bello mit Schutzmaske und dem Aufruf, zu Hause zu bleiben.

 


Bildnachweis: Screenshot Instagram.

.