Rosige Aussichten

Rosige Aussichten

Sekt, Champagner, Bier, Tee, Kaffee – auch Getränke haben Ehrentage. Am 14. August war Rosé-Tag. Wir haben fünf kühle Empfehlungen für heiße Tage.

Wer je im Süden Frankreichs war, weiß: Rosé ist mehr als Wein, Rosé ist ein Lebensgefühl. Fröhlich und leichtfüßig löscht er den Durst nach Sommer und nach einigen Gläsern sieht man die Welt auch ohne rosarote Brille in freundlichem Licht. Durch den internationalen Boom, der nun schon einige Jahre anhält, keltern auch immer mehr österreichische Winzer erfreulich ernst zu nehmende Rosés.

 

DER FRECHE

Vom Salzl aus Illmitz kommt „Der freche Spatz“. Frech, weil der Blend aus 40 Prozent Zweigelt, 30 Merlot, 20 Cabernet Sauvignon plus 10 Syrah mit seinen 13,5 „Volt“ sehr selbstbewusst auftritt. In der Nase mit der Pink-Grapefruit-Note ziemlich „Provence“, am Gaumen schön beerig, aber nie aufdringlich. Eine Entdeckung. Bezug: Wein & Co., www.weinco.at

NAPOLEONISCHE RESERVE

Für den Rosé 1805 Reserve (13 % Vol.) der vielfach ausgezeichneten Domäne Wachau wurde Pinot Noir und Roter Zweigelt in gebrauchten kleinen Holzfässern spontan vergoren und anschließend auf der Feinhefe in 500-Liter-Fässern ausgebaut. Interessante Alternative zu typischem Rosé.
Bezug: Weinversand Vinorama, www.vinorama.at

HOLLYWOOD-GLAMOUR

2012 kauften Angelina Jolie und Brad Pitt das Weingut Miraval und machten die Weine binnen weniger Jahre mit Hilfe der Familie Perrin (u.a Betreiber von Chateau de Beaucastel) zu modernen Klassikern. Der Miraval Rosé (13 % Vol.) versprüht gute Laune wie eine leichtfüßige Woody-Allen-Komödie an einem lauen Sommerabend. Zitrusfruchtig, süffig, feines Säurespiel, eleganter Abgang. Laut Decanter einer der Top-100 Weine der Welt.
Bezug: u.a. Wein & Co., www.weinco.at

DER DONAUSCHOTTER

Das Weingut Clemens Strobl liegt am Kirchberg am Wagram und bezeichnet sich als Weinmanufaktur. Alle Weine sind hand-made und biodynamisch. Zum Rosé Donauschotter (12,5 % Vol.) werden Pinot Noir und Sankt Laurent spontan im Stahltank vergoren. Nie aufdringlich, balanciert, am Gaumen mehr Schmelz als Säure. Trinken Sie auch die großartigen anderen Weine von Clemens Strobl, etwa den Grünen Veltliner oder den Riesling Donauschotter.
Bezug: u.a bei Franz Messeritsch, www.messeritsch.eu, www.mselection.at

DER ENGEL

Der Whispering Angel The Palm Vin de Provence Rosé (13 %Vol.) besteht aus den klassischen Provence-Sorten Cinsault, Grenache plus Syrah. Frische Zitrus und Quitte, am Gaumen fruchtig und leicht cremig, guter Abgang. Bezug: Weinversand Vinorama, www.vinorama.at

Rosé muss (eis)kalt getrunken werden. Kühlen Sie deshalb einfache auf acht, komplexere Weine auf zehn bis elf Grad herunter. Notfalls hilft ein Eiswürfel, denn: Warmer Rosé ist mindestens so schlimm wie kalter Café.


Bildnachweis: © pixabay, Wein & Co (2), Vinorama (2), (Weingut Strobl).

.