Lamm mit Kurkuma und Goji-Beeren

Lamm mit Kurkuma und Goji-Beeren

Rezept drucken
Lamm mit Kurkuma und Goji-Beeren
Ein Rezept von Simon Xie Hong - China-Restaurant Beisl - On
Portionen
Zutaten
  • 800 g Biolammschulter/schlögel
  • Kurkuma
  • Ingwer
  • Goji
  • Knoblauch
  • Koriander
  • 1/2 L Weißwein
  • Salz und Pfeffer
  • Jasmin Reis
Portionen
Zutaten
  • 800 g Biolammschulter/schlögel
  • Kurkuma
  • Ingwer
  • Goji
  • Knoblauch
  • Koriander
  • 1/2 L Weißwein
  • Salz und Pfeffer
  • Jasmin Reis
Anleitungen
  1. Das Lammfleisch grob würfelig schneiden, für 1 Minute ins kochende Wasser um Schmutz rauswaschen. Rapsöl in Kochtopf oder Wok erhitzen,Ingwer, Knoblauch, Kurkuma reingeben, anschwitzen lassen, dann abgetropftes Fleisch dazugeben, kurz anbraten.
  2. Salzen und pfeffern mit Wein aufgießen, Fond oder Wasser bis alles bedeckt ist nachfüllen. Auf großer Flammen aufkochen, dann bei mittlerer Hitze zugedeckt ca.1 Stunde köcheln lassen.
  3. Nach rund 50 Minuten kommen die Goji-Beeren dazu. Wieder Feuer groß aufdrehen und ohne Decke Sauce reduzieren. Mit grünem Koriander servieren. Dazu gekochter Reis.
  4. WEIN-TIPP: Im ON gibt es stets spannende Weine zu entdecken – vieles biologisch. Zum Lamm passt die Blaufränkisch-Pinot noir Cuvée Nepomuk 2016 Kloster am Spitz vom Biowinzer Thomas Schwarz. Es muss aber nicht immer Rotwein zum Fleisch sein: Probieren Sie den Pinot Blanc Ried Seeberg 2018 von Prieler.

Das On ist „ein Wiener Beisl mit chinesischer Seele“, sagt Simon Xie Hong. Sein „Beisl“ gilt seit vielen Jahren als eines der besten asiatischen Restaurants der Stadt. Es war schon da, als sich die meisten Wiener beim „Chinesen“ mit der Entscheidung zwischen Ente gebraten (Nr. 147), Hühnerfleisch Chop Suey und Acht Schätzen quälten. Auch die Unterscheidung in die jeweilige chinesischen, japanischen, koreanischen, thailändischen und taiwanesischen Küchen war noch nicht auszumachen. Kein Wunder, denn es gab hier nur eine Handvoll ernstzunehmender asiatischer Restaurants. Das alles hat sich zum Glück geändert, gleich geblieben ist die Küchenleistung im On. Der Betreiber, Simon Xie Hong, wuchs in der Hafenstadt Wen­zhou auf, verfügt über ein Diplom als TCM (Traditionelle chinesische Medizin)-Arzt, ein Wissen, das er auch in seine Gerichte einbringt. Im ON kocht er etwa Shrimps mit Eierschwammerln, häufig Innereien, viel Fisch. Testen Sie unbedingt auch die selbstgemachten Teigtascherln.

.

Comments

Leave a comment