Fettucine mit Riesengarnelen und grünem Spargel

Fettucine mit Riesengarnelen und grünem Spargel

Rezept drucken
Fettucine mit Riesengarnelen und grünem Spargel
Ein Rezept von Willi Frauwallner - Willis - Golf-Restaurant
Portionen
Zutaten
  • 350 g Fettucine
  • 16 Riesengarnelen
  • 12 Stangen grüner Spargel
  • 8 Cocktailtomaten
  • 1/8 Obers
  • Chilli nach Geschmack
  • Olivenöl
Portionen
Zutaten
  • 350 g Fettucine
  • 16 Riesengarnelen
  • 12 Stangen grüner Spargel
  • 8 Cocktailtomaten
  • 1/8 Obers
  • Chilli nach Geschmack
  • Olivenöl
Anleitungen
  1. Die Garnelen extra braten.
  2. Den Spargel in 3cm lange Stücke schneiden, in Olivenöl mit den halbierten Cocktailtomaten anschwitzen, die al dente gekochten Fettucine unterheben.
  3. Würzen, mit Obers abrunden, zum Schluss die Garnelen dazu mischen, anrichten. Nach Belieben mit Kräutern garnieren.
  4. WEIN-TIPP: „Willis Gespür für Wein“ findet sich in der Karte, denn hier ist praktisch alles einen Schluck – besser: eine Flasche – wert. Weiß: Testet Gewächse des Familienweinguts Frauwallner, z.B. den süffigen Welsch­riesling oder den Weißburgunder „Buch“. Rot: Gönnt euch jenen Wein, der Österreich einst zurück auf die internationalen Weinkarten katapultiert hat. Blaufränkisch Mariental 2005 von Ernst Triebaumer. Wenn euch Burgund reizt, findet sich einiges – alternativ lege ich euch den bekanntesten Rotwein der Schweiz ans Herz: „Sein Name sei Gantenbein“, Pinot Noir Gantenbein 2015, der hier um 140 Euro wohlfeil kalkuliert ist.

Zwischen Driving Range und 18. Grün des GC Bad Waltersdorf liegt das Club-Res­taurant Willis. Von der Sonnenterrasse (100 Sitzplätze) ist der Ausblick fabelhaft, was auch auf Küche wie Wein zutrifft. Pächter Willi Frauwallner absolvierte die Tourismusschule Bad Gleichenberg, hat in Top-Häusern sein Handwerk verfeinert, ist passionierter Gin-Brenner und diplomierter Sommelier. Eine Leidenschaft, die in der Familie liegt: Sein Bruder führt das Familienweingut im steirischen Straden. Gekocht wird in dem von Golfern und Hedonisten geschätzten Restaurant vielseitig: mediterrane Sommergerichte, traditionelle Wiener Küche (u.a. Schnitzel und Gulasch) und steirische Spezialitäten (Backhendel nehmen!).

.

Comments

Leave a comment