Cappuccino von Hummer

Cappuccino von Hummer

Rezept drucken
Cappuccino von Hummer
Ein Rezept von Sam Keshvari - Ratatullie
Cappuccino von Hummer
Portionen
Personen
Zutaten
  • 1000 g Hummer
  • 300 ml Sahne
  • 4 Stk Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • 4 EL Butter
  • 100 mg Tomaten Mark
  • 2 Stk Sternanis
  • 100 g Fenchelsamen
  • 500 ml Fisch oder Hummer Fond
  • 5 g Safran
  • 100 ml Weiß Wein
Portionen
Personen
Zutaten
  • 1000 g Hummer
  • 300 ml Sahne
  • 4 Stk Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • 4 EL Butter
  • 100 mg Tomaten Mark
  • 2 Stk Sternanis
  • 100 g Fenchelsamen
  • 500 ml Fisch oder Hummer Fond
  • 5 g Safran
  • 100 ml Weiß Wein
Cappuccino von Hummer
Anleitungen
  1. Die Hummer in kochendem Salzwasser circa 4 Minuten kochen.
  2. Aus dem Wasser holen und mit einer Schere oder einem große Küchenmesser auflösen.
  3. Die Hummer Kassen circa 30 Minuten bei 180° im Backofen bei Umluft trocknen, dann in einem Topf legen und Rosmarin und alle Zutaten dazugeben.
  4. Circa 40 Minuten leicht kochen annschließend passieren und weitere 2 Stunde kochen. Mit einem Mixer mixen, bis ein glatte Suppe entsteht.
  5. Und mit Kürbiskernöl und Milchschaum garnieren.
  6. WEINTIPP: Zur feinen Küche empfehle ich französischen Wein. Ein guter weißer Burgunder oder ein kühler Rosé aus der Provence passen zur Pinsa genauso gut wie zu Fisch oder leichten Salaten. Wer es prickelnder mag: Champagner!

Auf der Lausward, mitten in der Düsseldorfer Hafenstadt, liegt die 9-Loch-Anlage des GSV Düsseldorf. So einzigartig die Hafenatmosphäre, so ungewöhnlich auch die Kulinarik. Hier kann man nämlich schlemmen wie Gott in Frankreich. Sam Keshvari führt das französische Restaurant Ratatouille mit einer antiken, italienischen Spezialität: der Pinsa. 

Pinsa (lat. „pinsere“ bedeutet so viel wie „zerquetschen“ oder „zerdrücken“) beschreibt die Zubereitungsform dieser antiken Pizza. Es werden Weizen- und Reismehl, Sauerteig und Soja verwendet. Im Unterschied zur bekannten Pizza geht der Teig für bis zu 72 Stunden, was die Pinsa angenehm bekömmlich macht. Sam, ein passionierter Angler, belegt seine Spezialität des Hauses u.a. mit Thunfisch, Lachs oder Gemüse. Sehr empfehlenswert auch die Hummer-Gerichte sowie Klassiker wie Salade niçoise oder die großartige Bouillabaisse. Sams französische Küche mit orientalischen Einflüssen genießt einen exzellenten Ruf bei Kollegen und Feinschmeckern. So holte er beim Gastro-Festival „Tour de Menu“ mehrmals die Krone.



Bildnachweis: © Ratatullie (2).

Marko Locatin
Letzte Artikel von Marko Locatin (Alle anzeigen)
.

Comments

Leave a comment