Caesar Salad

Caesar Salad

Rezept drucken
Caesar Salat mit gebratenen Streifen von der Hähnchenbrust und Knoblauch-Butter-Croutons
Ein Rezept von Ronny Eckeldt - Seddiner See - Golf- und Country Club
Portionen
Zutaten
  • 2 Köpfe Römersalat
  • 140 g Hähnchenbrust Natur
  • 12 Stk Kirschtomaten halbiert
  • 20 g Parmesan gehobelt
Croutons
  • 1 Stk Helles Weizen Baguette
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 3 Zweige Rosmarin
  • etwas Butter
  • Salz & Pfeffer
Knoblauch - Parmesandressing
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 20 g Sardellenfilet
  • 50 g Parmesan
  • 1 Eigelb
  • 400 ml Rapsöl
  • Salz, Zucker
Portionen
Zutaten
  • 2 Köpfe Römersalat
  • 140 g Hähnchenbrust Natur
  • 12 Stk Kirschtomaten halbiert
  • 20 g Parmesan gehobelt
Croutons
  • 1 Stk Helles Weizen Baguette
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 3 Zweige Rosmarin
  • etwas Butter
  • Salz & Pfeffer
Knoblauch - Parmesandressing
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 20 g Sardellenfilet
  • 50 g Parmesan
  • 1 Eigelb
  • 400 ml Rapsöl
  • Salz, Zucker
Anleitungen
  1. Croutons: Das Baguette im Ofen backen und auskühlen lassen. Dann das Baguette in Würfel schneiden und mit Rosmarin, Knoblauch, Salz, Pfeffer goldbraun in der Pfanne braten. Die fertigen Croutons auf Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen.
  2. Folgenden Ablauf ist mit dem Pürierstab oder Thermomix möglich. Knoblauch, Sardellen, Eigelb, Salz, Zucker und Parmesan in ein Gefäß z.B. Messbecher geben und mit etwas kaltem Wasser zu einer glatten Flüssigkeit pürieren. Jetzt das Rapsöl tröpfchenweise unter die Flüssigkeit pürieren bis Sie eine cremige Konsistenz haben. Jetzt bleibt das Dressing schön an dem Römersalat haften und kann so seinen vollen Geschmack entfalten. Jetzt bleibt nur noch das Abschmecken mit Salz und Zucker, schön kräftig.
  3. Den Römersalat waschen in Streifen schneiden und mit den geschnittenen Kirschtomaten und dem Dressing vermengen und anrichten.  Die Hähnchenbrust in Streifen schneiden und mit Rosmarin und Knoblauch in einer Pfanne braten und auf dem Salat mit frisch gehobeltem Parmesan anrichten. 
  4. WEINTIPP: Der erste Blick auf die Weinkarte ist schon einmal erfreulich: jene sieben durchwegs soliden Weine, welche hier glasweise (0,2 l) ausgeschenkt werden, können auch in der Karaffe (0,5 l) geordert werden. Weiß: „Markus Schneider ist so etwas wie der Revolutionär des deutschen Weinbaus. Er hat auf beeindruckende Art und Weise gezeigt, dass sich guter Wein und gutes Marketing nicht ausschließen müssen“, befindet das renommierte Genussmagazin Falstaff. Zu überprüfen am Sauvignon blanc 'Kaitui' oder Schneiders Rotwein-Klassiker Back Print (Blaufränkisch/Cabernet Dorsa).

Wir sind vielseitig aufgestellt, es gibt Klassiker wie Currywurst und Burger, aber auf Wunsch auch Hummer, Scampis und Filets“, umreißt Claudine Friebe, seit acht Jahren Pächterin des Restaurants am Golfplatz das kulinarische Angebot. Wer sich vor einer Runde stärken will, kann aus dem reichhaltigen Frühstrücksangebot (gut: Eier und Porridge-Variationen) wählen. Hausgebeizter Lachs mit Ricotta, Avocado und getrockneten Cranberries auf knusprigem Tramezzini klingt gut; Ceasar Salat geht immer; Ziegenkäse kombiniert Küchen-Chef Ronny Eckeldt mit Mango-Chutny. Danach gibt’s Pasta, Burger, Flammkuchen, Thai-Curry, Wiener Schnitzel und vieles mehr – zum Dessert: Kaiserschmarr’n mit Apfelkompott.

.

Comments

Leave a comment