Mynt schließt Lücke

Mynt schließt Lücke

Das Berliner Unternehmen Mynt Golf bringt mit dem Wizard.Pro seinen neuesten Ball zur Golfsaison 2022 auf den Markt.

Der Wizard.Pro ist ähnlich wie der führende Ball im Golfbusiness aufgebaut und steht diesem in Bezug auf das Schlaggefühl und der Performance in keiner Weise nach. Dies haben die ausgiebigen Tests der unabhängigen Golf Laboratories in San Diego bewiesen. Mit einem Preis ab 30,75 Euro/DZ liegt er außerdem ca. 25 Euro unter dem Preis der zurzeit führenden Konkurrenzmodelle. Ein wichtiger Aspekt für die beiden Mynt-Golf-Gründer, Nils Walter und Adrian Ludwig, denn ihr Ziel ist es, beste Qualität mit einem fairen Preis zu verbinden. Ebenso viel Wert legen die Berliner auf ein hochwertiges Design, das weder verspielt noch überreizt oder überdimensioniert ist.

Angebot abgerundet

Mit dem Angebot des dritten Ballmodells bietet man nun für jeden Spielertyp das passende Produkt an: Der Talent.Soft bietet gerade Spielern mit einer geringen Schlägerkopfgeschwindigkeit den perfekten Ball. Aufgrund seines sehr gro­ßen Kerns mit einer Kompression von 50 kann dieser auch bei geringerer Schlägerkopfgeschwindigkeit ideale Weite generieren. Die höhere Kompression und die drei Lagen des Ambition.Tour-Balls sprechen vor allem Spieler mit einer mittleren bis höheren Schlägerkopfgeschwindigkeit an. Mit dem Wizard.Pro wird nun die Lücke nach oben geschlossen. 


Bildnachweis: © Mynt Golf.

Georg Sander
Letzte Artikel von Georg Sander (Alle anzeigen)
.