Meyer goes low

Meyer goes low

Velten Meyer ist in Finnland eine Klasse für sich und holt sich seinen ersten Titel auf der Challenge Tour.

Nach Alex Knappe und Marc Hammer konnte sich bei der Vierumäki Finnish Challenge Velten Meyer als dritter deutscher Profi in dieser Saison in die Siegerliste auf der Challenge Tour eintragen. 

Mit einem Eagle zum Auftakt seiner Finalrunde setzte Velten früh ein Ausrufezeichen und brachte nach 70, 62 und zwei mal 65 Schlägen einen Gesamtscore von 26 unter Par in Clubhaus. 

Dicker Vorsprung

Das reichte am Ende, um mit fünf Schlägen Vorsprung auf seinen Landsmann Marc Hammer zu gewinnen, der bei 21 unter Par alleiniger Zweiter wurde. „Ich freue mich sehr über diesen Titel. Er kann mir viele Türen öffnen. Aber ich habe nicht viel Zeit zum Feiern, diese Woche geht es auf die DP World Tour“, so Meyer.


Bildnachweis: © Sportcom/Getty Images Challenge Tour.

Letzte Artikel von Hubertus tho Rahde (Alle anzeigen)
.