Marketingvorsprung

Marketingvorsprung

Audi macht seit über 20 Jahren mit Sponsorings im Golfsport auf sich aufmerksam. Als treuer Partner fungiert dabei die Murhof Gruppe.

Denkt man an Automobilhersteller Audi, kreisen die Gedanken um sportlichen Wettbewerb, präzise Technik und Leidenschaft. Mitverantwortlich hierfür ist eine gesunde Marketingarbeit. Audi ist seit Jahrzehnten enger Partner und Förderer des regionalen, nationalen und internationalen Sports – vom internationalen Fußball und der Kieler Woche bis zur weltweit beliebtesten Turnierserie für Amateurgolfer, dem Audi quattro Cup.

Auch im Golfsport verbinden die Ingolstädter somit die Begeisterung für das Spiel mit dem kleinen weißen Ball mit der Faszination der Audi-Automobile. Korbinian Schleich, zuständig für Golfsponsoring bei Audi Österreich, erklärt im Gespräch mit der Golf Week den eingeschlagenen Weg und gibt einen Ausblick in die Zukunft.

Golf Week: Seit wann und warum engagiert sich Audi im Golfsport? Korbinian Schleich: Seit über zwei Jahrzehnten engagiert sich Audi erfolgreich im Golfsport. Technik, Design und Sportlichkeit sind Werte, die jeden Audi prägen und die auch die besondere Faszination des Golfsports ausmachen. Im Mittelpunkt des Engagements steht der Audi quattro Cup als beliebteste Turnierserie für Amateurgolfer: Auf Einladung regionaler Audi-Partner werden im Laufe des Jahres Qualifikationsturniere ausgetragen. Die Sieger qualifizieren sich für das jeweilige Landesfinale, die besten Teams der Länder treffen dann auf die internationale Konkurrenz. Insgesamt nahmen seit der Gründung im Jahr 1991 mehr als 1,1 Millionen Amateurgolfer an der Serie teil.

GW: Welche Engagements hat Audi im Profibereich oder im Breitensport bereits auf Schiene gebracht?

Schleich: Audi ist seit Jahrzehnten enger Partner und Förderer des internationalen, nationalen und regionalen Sports. Seit dem Vorjahr ist Audi auch Hauptpartner des Audi Turniers der Weltmeister und Olympiasieger in Loipersdorf, Partner der Sommergolfwoche am Murhof und heuer gibt es wieder ein neues Projekt: Das „Race to the Bull presented by Audi“ ist ein spezieller „Nearest to the Pin“-Wettbewerb auf den Anlagen der Murhof Gruppe, dessen Sieger sich für ein Finale am Red Bull Ring qualifizieren.

Neu im Portfolio des umfassenden Engagements von Audi im Golfsport ist die Kooperation mit Matthias Schwab. Mit ihm können wir neben Playing Professional Lukas Nemecz ein weiteres Ausnahmetalent unterstützen und ihn auf seiner Reise in die Zukunft begleiten.

Im Breitensport stellt wie gesagt der Audi quattro Cup das absolute Highlight dar: 47 Länder, über 800 Turniere und rund 100.000 Teilnehmer. Höhepunkt und zugleich Abschluss der Saison ist jedes Jahr das Audi-quattro-Cup-Weltfinale, das schon auf vielen berühmten Plätzen der Welt zu Gast war.

GW: Wie kam es zur Partnerschaft mit der Murhof Gruppe und was sind die Eckpfeiler?

Schleich: Die ersten Gespräche gab es bereits im Frühjahr 2015 und relativ schnell haben wir auf beiden Seiten viele Übereinstimmungen feststellen können. Die Murhof Gruppe hat ihre Anlagen im Südosten und Osten des Landes und hilft uns dabei, im Sommer und in diesem Teil Österreichs Akzente zu setzen. Mittlerweile sind fünf Anlagen  der Murhof Gruppe als „Home of quattro“ definiert und die Mitglieder freuen sich über spezielle Vorteile.

GW: Was macht die Murhof Gruppe zum idealen Partner für Audi im Golfsport?

Schleich: Die Murhof Gruppe hat sich mit mittlerweile 16 Golfanlagen und drei Golfhotels in drei Bundesländern nicht nur als Österreichs größtes Golfangebot positioniert, sondern ist mit der Übernahme der GolfRange Deutschland, die zwölf Golfanlagen mit rund 9.000 Mitgliedern umfasst, zu Europas größtem Golfangebot avanciert und ist dadurch für uns der ideale Partner. Gemeinsam entwickeln wir auch ständig neue Ideen. Von der Sommergolfwoche am Murhof bis zur neuen „Race to the Bull“-Competition mit Finale am Red Bull Ring und dem Audi Turnier der Weltmeister und Olympiasieger – die Kooperation zwischen uns und der Murhof Gruppe wächst ständig.

GW: Wie kam es zur ersten Austragung des Audi Turniers der Weltmeister?

Schleich: Dieses Turnier war bis 2011 ein Klassiker im heimischen Golfsport. 2016 bat uns die Murhof Gruppe, dieses Highlight gemeinsam wieder zu beleben und wir waren von Anfang an davon begeistert. Viele Athleten lieben den Golfsport und dieses Turnier ist die ideale Möglichkeit für sie, sich abseits ihres Sports zu treffen. Das steirische Thermenland passt als Rahmen dafür auch perfekt und all diese Zutaten ergeben eine perfekte Mischung von Golf, Sport und Gesellschaft – und da ist Audi natürlich sehr gerne dabei.

GW: Das Audi Turnier der Weltmeister ist das Highlight des Jahres, gibt es noch weitere Termine, die die Zusammenarbeit prägen?

Schleich: Wie bereits erwähnt haben wir mit der Sommergolfwoche am Murhof und dem „Race to the Bull“ zwei weitere Highlights im Kalender. Zusätzlich sind wir auch im Rahmen eines After-Work-Turniers gemeinsam mit dem Medium Die Presse in Schloss Ebreichsdorf präsent und im heurigen Jahr rundet die erstmalige Austragung des Österreichfinales des Audi quattro Cups am GC Murhof unsere Kooperation ab.

Golf Week Redaktion
Letzte Artikel von Golf Week Redaktion (Alle anzeigen)
.