Kraftvoller Startschuss

Kraftvoller Startschuss

Mit den Hermitage Open feierte heuer ein ProAm der Extraklasse Premiere, das langfristig als neues Turnier-Highlight geplant ist. 

Mit Unterstützung von Audi und Red Bull veranstaltete Hermann Unterkofler, Aufsichtsratsvorsitzender der UKO Group, ein exklusives Turnier-Highlight mit einer Charity für die „Wings for Life“-Stiftung direkt am Wörthersee. Zum Aufwärmen fand am ersten Tag ein Welcome-Turnier im Texas-Scramble-Modus im Kärntner Golf Club Dellach statt – mit anschließender Players-Night mit Live-Musik und kulinarischen Schmankerln im neuen Kärntner Hotspot „Gourmet Restaurant Hubert Wallner“ als perfektem Ausklang. Am zweiten Turniertag wurde das Invitational ProAm (Two Best Ball) ausgespielt, mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld aus Golf-Professionals und Persönlichkeiten aus Sport und Wirtschaft.

Vom platz ins Casino

Die starken Golf-Pros, die in den Flights mitspielten, zeigten natürlich, wie es richtig gemacht wird, und versetzten die Mitspieler ins Staunen. Allen vor­an der Tiroler Leo Astl, der mit eindrucksvollen 66 Schlägen den Sieg für sich verbuchen konnte, vor Georg Schultes (D) und Johannes Steiner (A) ex aequo­ mit 67 Schlägen. Nach dem Golf-Highlight wurde unter dem Motto „Fireball“ zu einer Gala mit Siegerehrung ins Casino Velden geladen – mit spektakulären Show-Acts, Cocktails vom amtierenden World Champion Mario Hoffer und einer Charity für die „Wings for Life“-Stiftung. Unter den Gästen der Hermitage Open: Skispringer Thomas Morgenstern, Schauspieler und Regisseur Otto Retzer, Schauspieler Sascha Hehn, FC-Bayern-München-Legende Franz Bulle Roth, Ski-Alpin-Legende Franz Klammer, Snowboard-Weltmeister Benjamin Karl, die KAC-Eishockey-Stars Nick Petersen (MVP 2020/2021) und Matt Fraser, „Wings for Life“-Chefin Anita Gerhardter, Musikmanagerin Marika Lichter, Kärnten-Werbung-Chef Christian Kresse, Hans Peter Porsche und viele mehr.

GolfPro Matthias Krämer, der legendäre Otto Retzer, Golfpro HP Bacher und Veranstalter Hermann Unterkofler.

 

Ein starkes Netzwerk für die gute Sache 

„Der Gedanke des Turniers ist, ein starkes Netzwerk aus Partnern zusammenzubringen, die für den guten Zweck spielen, um mit einem kräftigen Spendenbetrag die ,Wings for Life‘-Stiftung zu unterstützen“, so Hermann Unterkofler, der sich mit Anita Gerhardter und „Wings for Life“-Fundraising-Chef Wolfgang Illek über die Spende von 23.400 Euro freuen konnte. Der Plan für die Zukunft lautet, die Hermitage Open als fixes Highlight am Wörthersee langfris­tig zu etablieren: „Ziel ist es, die Hermitage Open nachhaltig zum ,Place to be‘ in Öster­reich aufzubauen, wobei neben der sportlichen Komponente auch das gesellschaftliche Ereignis mit sozialem Aspekt im Fokus steht. Die Kombination aus professionellem Golfturnier, einzigartigem Ambiente und aufregenden Abendveranstaltungen definiert die Hermitage Open am Wörthersee. Zur besten Zeit, in schönster Lage und mit viel Schwung auf dem Platz.“ 


Bildnachweis: © Betti Plach-Maldonado (2).

Michael Lendwich
Letzte Artikel von Michael Lendwich (Alle anzeigen)
.