Jon Rahm erklärt seinen Sieg

Jon Rahm erklärt seinen Sieg

Der 25 Jahre alte Jon Rahm hat das PGA Turnier im Muirfield Village gewonnen. Er erklärte später, wie im das gelang.

„Eine der besten Leistungen meines Lebens“, sagte Rahm nach dem Turnier. Dabei war hatte er einen Penalty aufgebrummt bekommen. Rahm meinte, er habe den Ball versehentlich in Bewegung gesetzt. Er resümmiert: „Gestern war wahrscheinlich eine der besten Runden meines Lebens und endete heute mit einigen Höhen und Tiefen. Als Spanier bin ich froh, dass es so passiert ist. Jeder Schuss zählt, und ich habe jeden Schuss ausprobiert – wie es ein echter Spanier tun würde.“ Dank des Titelgewinns ist Rahm der erste Spanier seit Severiano Ballesteros, der an der Spitze der offiziellen Weltrangliste steht

Das Kurzspiel war’s

„Mein kurzes Spiel war die ganze Woche unglaublich. Es war so gut und ich bin ein paar Mal dem Chippen nahe gekommen. Man hört immer von Leuten, die sagen, Champions machen es möglich, und an diesem Punkt habe ich es möglich gemacht.“ Damit verwies er Ryan Palmer und Matthew Fitzpatrick auf die Plätze 2 und 3. Dabei war es gar nicht einfach. Denn der Baske hatte zwei Familienmitglieder wegen Covid-19 verloren. “Es ist gerade schwer, das alles zu verarbeiten”, erklärte er. “Es gehen mir so viele Dinge durch den Kopf, die nichts mit Golf zu tun zu haben.“

Und die deutschsprachigen Spieler? Sepp Stracka aus Österreich landete auf dem 61. Platz. Seine Landsmänner Bernd Wiesberger und Matthias Schwab verpassten den Cut, Deutsche waren nicht vor Ort. Superstar Tiger Woods musste sich mit dem geteilten 40. Platz begnügen, acht Plätze vor ihm landete Rory McIlroy. Brooks Koepka gar nur auf Platz 62.

Weiter geht es für die Herren der PGA Tour nun am kommenden Wochenende bei den 3M Open von 23. bis 26. Juli.


Bildnachweis: Getty Images.

.