„Hier bin ich“

„Hier bin ich“

Ein Golf Star wird man nicht von heute auf morgen – jahrelanges Training hat sich nun für den österreichischen Golf-Professional Bernd Wiesberger besonders ausgezahlt. Er hat die große Ehre beim Ryder Cup 2021 teilzunehmen. Diese erfreuliche Nachricht erreichte die Golf-Community am Sonntag dem 12. September.

Das Größte

Während der Karriere eines erfolgreichen Golfprofis ergeben sich viele Highlights. Turniersiege, unvergessliche Schläge und Emotionen lassen die Golfstars an wunderschöne Momente erinnern. Was dies nun alles toppen kann, ist die Teilnahme beim größten Golfspektakel, welches alle zwei Jahre stattfindet. Der Ryder Cup legt punkto Highlights noch einen drauf. Die Teams der USA und von Europa werden gezielt gewählt. Ein Teil der Qualifikation erfolgt über die aktuelle Rangliste in Europa, über die Weltrangliste und obendrauf verteilt der Captain, dieses Jahr Padraig Harrington aus Irland, drei Wildcards.

Golfgeschichte

Wiesberger schreibt mit diesem Erfolg österreichische Golfgeschichte. Noch nie zuvor nahm ein Österreicher beim spektakulärsten Golf-Event der Welt teil. Dafür gratulieren wir dem Burgenländer und wünschen ihm viel Nervenstärke und mehrere Matchsiege. Der Ryder Cup geht dieses Jahr vom 21. bis 26. September 2021 in Whistling Straits (USA) über die Bühne.

 

Verdiente Teilnahme

Vergangenes Wochenende spielten die Stars die BMW PGA Championship, bei dem es um viele Punkte für die Teilnahme beim Ryder ging. Mit dem geteilten 20. Rang gelang es Bernd Wiesberger per Rangliste ins Team zu gelangen. Die Wochen zuvor zeigte er bereits gute konstante Leistungen. Ein Top 25 Ergebnis bei den „Cazoo Classic“ und ein zweiter Platz in der Schweiz bei den „Omega European Masters“ bewiesen die Ryder Cup Reife des Österreichers. In den Ranglisten findet man Wiesberger ebenfalls weit oben. Im „Race to Dubai“ belegt er den 13. Platz. Insgesamt spielte Bernd Wiesberger 285 Turniere auf der Tour, gewann davon acht und erzielte ein Preisgeld von 14,88 Millionen Euro.

Team Europa

Das restliche europäische Ryder Cup Team ergibt sich aus Paul Casey, Matt Fitzpatrick, Tommy Fleetwood, Sergio Garcia, Tyrell Hatton, Viktor Hovland, Shane Lowry, Rory McIlroy, Ian Poulter, Jon Rahm und Lee Westwood. Die verantwortlichen Captains sind dabei Padraig Harrington an der Spitze – ihn unterstützen Luke Donald, Robert Karlsson, Graeme McDowell und Martin Kaymer. Weiter Infos zum Ryder Cup gibt es auf der offiziellen Ryder Cup Homepage (www.rydercup.com) oder auch in der Ryder Cup App.

 


Bildnachweis: Getty Images.

Jan Kienbichl
Letzte Artikel von Jan Kienbichl (Alle anzeigen)
.