Happy Kids

Happy Kids

In 25 Jahren wurde dank der Golfturniere eine sechsstellige Summe gesammelt.

Die erste Golf-Charity zuguns­ten von Happy Kids fand vor 25 Jahren statt, es waren zunächst ein paar Flights unter Freunden in Wien-Süßenbrunn. Franz Kaiser, damals Leiter der Unternehmenskommunikation eines großen Unternehmens, steuerte Preise für die Tombola bei. „Wir starteten gerade mit unseren Golfaktivitäten im B2B-Bereich und ich hatte gerade die Platzreife gemacht“, erinnert er sich. „Golf hat gut zu unserer Marktstrategie gepasst. Außerdem wollte ich für Kinder, die es schwer haben, etwas Nachhaltiges tun und habe gleich die Organisation übernommen.“ Es wurden insgesamt 35 Turnier in sieben Golfklubs, das letzte fand am 1. Oktober 2022 in Stegersbach statt.

Prominenz

Im Laufe der Jahre golften rund 50 bekannte Persönlichkeiten mit, wie: Rainer Pariasek, Pia Baresch, Hubert Neuper, Brigitte Obermoser, Christian Mayer, Franz Wohlfahrt oder Ivica Vas­tic. Der Rekord wurde kurz nach dem ersten Lockdown mit einer Teilnehmerzahl von 110 Golfern erreicht, trotz Corona fanden die vier Happy Kids Charity-Turniere statt. Der Verein kümmert sich übrignes um Kinder, denen physische und psychische Gewalt angetan wurde, sowie um Gewaltprävention.  „Gerade das hat mich stark berührt“, so Kaiser. Diese Arbeit war ihm so wichtig, dass er auch bei beruflichen Veränderungen weitermachte. Darüber hinaus hat er über sein Netzwerk auch Sponsoren für spezielle Projekte von Happy Kids an Land gezogen.  Da waren Kooperationen mit Unternehmen ebenso dabei wie mit der Eishockey Liga. Kaiser konnte sogar eine Pressekonferenz mit dem damaligen Landeshauptmann Hans Niessl erwirken. Nun kann man auf 35 tolle Turniere mit hohen Spendensummen zurückblicken, die dem Verein die Realisierung einiger seiner Projekte ermöglichte.

Viele Partner und Golfer waren über viele Jahre bei der Happy Kids Charity dabei und würden gerne weiter mit dem Turnierorganisator Franz Kaiser arbeiten.

Nun kann man auf 35 tolle Turniere mit hohen Spendensummen zurückblicken, die dem Verein die Realisierung einiger seiner Projekte ermöglichte.

Viele Partner und Golfer waren über viele Jahre bei der Happy Kids Charity dabei und würden gerne weiter mit dem Turnierorganisator Franz Kaiser arbeiten.


Bildnachweis: © Happy Kids/Christoph Rhabek.

Golf Week Redaktion
Letzte Artikel von Golf Week Redaktion (Alle anzeigen)
.