Golfmanager der Zukunft

Golfmanager der Zukunft

Im November 2021 startet das überarbeitete Golfmanagement-Ausbildungsangebot des Deutschen Golf Verbands.

Seit 25 Jahren qualifiziert der Deutsche Golf Verband für das Golfmanagement. Im Fokus stehen dabei unterschiedliche Berufsbilder wie die Profile Golfsekretär (DGV), Golfbetriebsassistent (DGV) und Golfbetriebswirt (DGV). Diese wurden nun überarbeitet und stehen ab November 2021 zur Verfügung. In der dreiteiligen DGV-Ausbildungsstruktur wurde für das in Kürze beginnende Ausbildungsjahr das Profil für den Golfsekretär mit einem Update versehen. Ein einwöchiges Kompaktseminar soll für Erleichterung beim Einstieg für die Arbeit in den Clubsekretariaten sorgen. Optional kann eine Prüfung zum Golfsekretär absolviert werden, die allerdings keine Vor­aussetzung ist, um die weiteren Ausbildungswege zum Golfbetriebsassistenten oder zum Golfbetriebswirt einzuschlagen. 

Golf-Karriere

Auch bei den anderen Karrieremöglichkeiten gab es Anpassungen durch den DGV. In der Aus- und Weiterbildung zum Golfbetriebsassistenten fallen die Ziele zukünftig verstärkt auf die Führung eines Clubsekreta­riats. „Die Corona-Pandemie war für uns Anlass, unsere bisherigen Qualifizierungsmaßnahmen für das Golfmanagement zu überarbeiten“, sagt Alexander Klose, Vorstand Recht & Services im DGV. Er ergänzt: „Mit unseren im November 2021 startenden Seminaren können wir durch einige Anpassungen noch mehr auf aktuelle Strömungen im Golfmarkt eingehen – und wir werden auch in den nächsten Jahren immer wieder weitere Anpassungen vornehmen. Nach unserer Überzeugung ist und bleibt gerade der persönliche Austausch wichtig, um wirklich bestens für die Rea­lität vorbereitet zu sein. Einen solchen Austausch bietet beispielsweise ein neuer Workshop auf Basis der Studie Golfmanagement in Deutschland.“

Die dreiteilige DGV-Ausbildungsstruktur.

Bildnachweis: © DGV/mat, © DGV.

Peter Suwandschieff
Letzte Artikel von Peter Suwandschieff (Alle anzeigen)
.