Golfen am Mittelmeer

Golfen am Mittelmeer

Ein Erfahrungsbericht:

Kennen viele Golfer von ihren Urlauben – aber garantiert nicht so!

Einladungen wie diese flattern nicht jeden Tag auf den Tisch: In einer Woche in drei verschiedenen Ländern auf den renommiertesten Golfplätzen spielen, kombiniert mit einer Kreuzfahrt im westlichen Mittelmeer auf einem der modernsten Schiffe Europas – dieses attraktive Paket bietet die Costa-Reederei seit neuestem an.

Cruise & Golf, so heißt es – das Beste vom Golfsport und das ­Beste der Kreuzfahrt –, verspricht der Prospekt. Wir wollten das natürlich überprüfen und begaben uns an Bord.

Marco-Simone-Golfplatz, 2023 Austragungsort des Ryder Cup.

 

Koffer Packen und auf das Schiff

Der Anreisetag beginnt in meinem Fall früh – Aufstehen um 4.00 Uhr morgens, Fahrt zum Flughafen eine halbe Stunde später, gefolgt von der Eincheckprozedur (Gott sei Dank habe ich ein Leih-Golfbag gebucht und somit nur Handgepäck dabei, daher geht es für mich vorbei an den Schlangen der Gepäckaufgabe), schließlich pünktlicher Abflug und Ankunft in Barcelona. Eigentlich startet die Reise im italienischen Savona, doch wir haben nicht so viel Zeit und haben eine Kurzform mit Zustieg bei Stopp 3 gebucht. Shuttle zum Schiff, sehr genaue mehrmalige Überprüfung unserer Covid-Tests, Einreiseformulare und Personalien, Corona lässt grüßen – bis wir zu der allein glückselig machenden „Costa-Karte“ kommen (Zahlungsmittel an Bord), dauert es. Zeit genug, um noch mal für ein paar Stunden runter vom Schiff zu gehen und die Stadt Barcelona zu erforschen. Die berühmten Las Ramblas rauf und runter geben einen kleinen Eindruck der Stadt wieder. Quirliger Markt, viel Betrieb im Gotischen Viertel, Touristen überall, Einheimische hasten durch das Gewühl. Es ist verdammt schwül. 

Zurück aufs Schiff mit Air-Condition. Die Costa Smeralda: das modernste Schiff der Flotte, der Antrieb mit sauberem Flüssiggas beruhigt auch Klimaskeptiker, mehr als 5.000 Personen passen drauf. Kabine mit Meerblick, recht komfortabel – so richtig genießen kann ich es noch nicht, ich fürchte seekrank zu werden, schlucke die ersten Tabletten dagegen. Sicher ist sicher. Am Anreisetag geht sich leider keine Runde mehr aus, fünf tolle Plätze wären aber allein rund um Barcelona buchbar.

 

Costa kümmert sich um alles

Frühabends Abfahrt Richtung Palma de Mallorca. Das blaue Mittelmeer kitzelt das Auge, ganz sanft gleitet das riesige Schiff durch die Wellen. Meine Angst ist unbegründet, die Stabilisatoren der Costa Smeralda lassen einen kaum Schaukelbewegungen spüren. Feines Abendessen, Kennenlernen der restlichen Golfergruppe an Bord – es kann losgehen, die Freude steigt.

Nächster Tag: Shuttle zum Golfclub Son Gual, nur 30 Minuten von Palma entfernt. Wunderbarer Platz, deutscher Besitzer, der sich gerne zu uns setzt, wunderbares Service im Restaurant. Einfach ein toller Tag. Man hätte darüber hinaus die Auswahl, auf weiteren vier Top-Plätzen zu spielen. In jedem Falle ist der Trip perfekt organisiert, Teetime und Cart sind natürlich gebucht, wenn man mit dem eigenen Equipment spielt, wird es von unsichtbaren Helfern bereitgestellt und danach wieder an Bord gebracht – wirklich ein All-inclusive-Paket. 

Catedral-Basílica de Santa María de Palma de Mallorca.
Golfclub Son Gual.

 

Genuss und Entertainment an Bord

Wir reisen mit 10 Knoten weiter ins sizilianische Palermo, vertreiben uns den Golf-Day off mit umfangreichem Programm an Bord, vom Spa über Fitnesstudio, Pool, Laufstrecke bis hin zu den verschiedensten Programmpunkten mit Animation und Tanz. 

Einen Tag später geht es weiter nach Rom mit dem Höhepunkt einer Teetime auf dem Marco-Simone-Golfplatz, 2023 Austragungsort des Ryder Cup. Bereits jetzt gibt es kaum noch verfügbare Startzeiten, jeder Amateur und Golffreak will diesen Platz spielen, wo im nächsten Jahr die Besten der Besten aus den USA und Europa abschlagen. Die Attraktion im ganzen Cruise&Golf-Paket. Der Platz ist wirklich schwer, zumindest für einen Mittelklasse-Golfer wie mich. Das Drumherum wie Zufahrt, Parken, Restaurant, Zustand Clubhaus, Garderoben etc. – nicht ganz Ryder-Cup-reif, da liegt noch einiges an Arbeit vor den Italienern, ein Jahr bleibt Zeit für Verbesserungen. Ricardo Totti, Business Development Manager, ist ganz zuversichtlich: „Wir sind nahe der City, liegen günstig für die Spieler und den ganzen Tross, wir haben genug Platz für das Media-Center, der Kurs wurde von Grund auf erneuert und speziell für diese Competition gebaut.“ Genug Geld steht zur Verfügung, der italienische Verband und die Regierung stehen dahinter. Und schließlich ist die Besitzerin der Anlage, Lavinia Biagotti (von der bekannten Mode­dynastie), auch nicht unvermögend.

 

Insgesamt hat man die Wahl zwischen 23 Plätzen rund um die angefahrenen Destinationen. Ausgewählt wurden sie von einem der erfahrensten Golf-Consultants der Branche, Andreas Höllerl, der seine guten Beziehungen zu vielen Clubs spielen ließ. Und Martina Pehsl, PR & Marketing Manager Austria & Switzerland von Costa Kreuzfahrten, ergänzt: „Dabei denkt Costa an alles, was für einen perfekten Golfurlaub wichtig ist: Die Teetimes sind garantiert und gebucht, wie auch der private Transfer zu und von den Golfplätzen. Auch für die sichere Aufbewahrung der Ausrüstung ist gesorgt, ebenso wie für die bevorzugte Ein- und Ausschiffung bis hin zu den Unterhaltungsaktivitäten an Bord für Mitreisende.“

Cruise & Golf – eine Kombination, die einzigartig ist. Vielleicht nicht für jedermann das Richtige, aber eines steht fest: Es ist ein nicht ganz preiswertes, schwimmendes Rundum-sorglos-Paket. Man gönnt sich ja sonst nichts. 

FAKTEN:

– 8 Tage /7 Nächte Kreuzfahrt mit der Costa Smeralda

– 2019 Jungfernfahrt, 184.000 Tonnen schwer, 336 Meter lang, 42 Meter breit

– Route: Savona – Marseille – Barcelona – Palma di Mallorca – Palermo – Rom

– Buchbar ist das Birdie-Paket (3 Plätze inklusive ) oder Eagle-Paket (4 Plätze) 

– Auswahl unter 23 Golfclubs in Spanien, Frankreich und Italien

– Garantierte Teetimes und privater Transfer vom Schiff von/zu den Golfplätzen 

– Sichere Aufbewahrung des Golfgepäcks

– Bevorzugte Ein- und Ausschiffung

– Vollverpflegung an Bord, günstigere Gruppentarife

Mehr Infos unter www.costakreuzfahrten.at/cruise-golf

GALERIE


Bildnachweis: © Costa Kreuzfahrten.

Isabella Henkel
Letzte Artikel von Isabella Henkel (Alle anzeigen)
.