Golf statt Ski

Golf statt Ski

Kitzbühel ist grundsätzlich als Ski-Dorado bekannt. Mittlerweile pilgern aber auch die Golfer in die Alpen und genießen diese. 

Kitzbühel gilt heute auch als „Golf-Oase der Alpen“. Mit vier Traum-Plätzen vor Ort, 30 (!) weiteren in Tirol und Umgebung und vielen Turnieren und Events. Gerhard Bosse, General Manager vom Kempinski Hotel Das Tirol in Jochberg, sagt: „Der Faktor Zeit spielt in unserer Gesellschaft, in der Entschleunigen zum Trend gehört, immer mehr eine bedeutende Rolle. Sich Zeit nehmen und Zeit lassen ist absolut ‚in‘ – dazu passt Golf perfekt!“ Sein 5-Sterne-Superior-Haus inmitten der beeindruckenden Bergwelt der Kitzbüheler Alpen verwöhnt nicht nur mit alpinem Charme, luxuriösem Wohnkomfort und Top-Service – beispielsweise  kümmert sich das Concierge-Team auch gerne um Startzeiten und Greenfees –, sondern ist auch optimaler Ausgangspunkt für eine abwechslungsreiche „Golf-Safari“. Denn Das Tirol liegt nahe der vier Gamsstadt-Golfplätze und unweit von zahlreichen anderen attraktiven Plätzen in der Umgebung. 

Eine Auswahl

Nur fünf Minuten vom Hotel entfernt ist der GC Eichenheim. Der einzigartige Berg-Golfplatz mit 6049 abwechslungsreichen Metern (Par 71) ist weltweit bekannt – jedes Loch ein Erlebnis mit „Seh-Blick“. In lediglich zehn Minuten vom Hotel: Der älteste Gams-Golfclub, GC Kitzbühel, gilt mit Recht als schönster 9-Loch-Platz Österreichs. Ein Golf-Glücksfall ist der GC Nationalpark Hohe Tauern/Mittersill im Nationalpark an der Felbertauernstraße  mit seinem wunderschönen Par-3-Inselgrün, an dem man mit einem Hole-in-One sogar drei Nächte in der Penthouse-Suite des Kempinski Hotels Das Tirol gewinnen kann. Das klingt doch super.


Bildnachweis: © Lichtermeister.

Georg Sander
Letzte Artikel von Georg Sander (Alle anzeigen)
.