Golf Show is back

Golf Show is back

Die Rückkehr der Golf-Messen ist ein erster Schritt zu alter Größe.

Die weltweit größte Golf-Show, die PGA Show in Orlando, feierte Ende Jänner 2022 ein Comeback nach zwei Jahren pandemie­bedingter Unterbrechung. Zwar war von den Ausmaßen der Zeiten vor der Pandemie noch keine Spur, aber die Golf In­dustrie hat ihr jährliches Highlight wieder zurück und wusste sich auch in abgespeckter Form zu präsentieren.

Im Vordergrund stand die Vorstellung neuer Produkte und Dienstleistungen von mehr als 600 teilnehmenden Marken. Aufgrund der Corona-Beschränkungen und der anhaltenden Probleme in der Lieferkette blieben jedoch so ziemlich alle ­gro­ßen Golfhersteller fern. Größeres ­Interesse weckten dafür die neue automatische Golfball-Fitting-Maschine „OTTO“ von Bridgestone (der R2D2 des Golfball-Fittings analysiert den Schwung und schlägt ein bestimmtes Modell vor), die maßgefertigten Miniatur-Irish-Pubs von Pub Óg zum Aufstellen auf dem Platz sowie die neuesten Golf-Simulatoren und Performance-Tracking-Technologien, wie etwa Sportsbox AI – eine App, die den Schwung in 3D erfassen, messen und analysieren kann.

Moving Day

Im März ging auch die 1st ­Austrian Golf Show in der Marx Halle Wien, die einzige Indoor-Golfmesse in Westeuropa, nach der Zwangspause in die dritte Runde. Mit von der Partie waren 108 Aussteller, die mit innovativen Produkten, Altbewährtem und allem rund um das Thema Golf aufwarteten, sowie rund 2.100 Sportbegeisterte. „Unter den Besuchern waren besonders viele Kinder und jugendliche Nachwuchstalente“, freute sich Veranstalter Ludwig Büll (Z+K Messen & Kongresse GmbH),
die sich unter der Anleitung von US-Kids-Golf-Trainer Martin­ Rentenberger mit Spaß dem Sport widmeten. Absolutes Highlight in Sachen Stil: die Fashion-Show „Golf Goes City“.


Bildnachweis: © PGA Golf Show.

Michael Lendwich
Letzte Artikel von Michael Lendwich (Alle anzeigen)
.