Golf im Regen

Golf im Regen

So macht das Golfen auf den Golf-Alpin-Partnerplätzen auch bei Regen Spaß.

Wie es so schön heißt, gibt es bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern lediglich das falsche Outfit – Golfer können das mit Sicherheit bestätigen. Denn in entsprechend wetterfester Kleidung macht die Golfrunde auch dann Spaß, wenn es stürmt, regnet oder gar schneit. Auch in den Golf-Alpin-Regionen in Tirol und im SalzburgerLand scheint nicht immer die Sonne. Und dennoch zahlt sich ein herbstlicher Golfurlaub dort immer aus.

Am Golfplatz trocken bleiben – so geht’s
Hier ein paar Tipps, die den Spielern helfen, auch bei feuchtem Wetter trocken zu bleiben:
1. Am wichtigsten ist es, zuerst einmal an sich selbst zu denken. Daher: wasserdichte und bequeme Golfkleidung einpacken.
2. Man sollte auf jeden Fall mehrere Paar Handschuhe dabeihaben. Denn auf den richtigen Grip kommt es ganz besonders an.
3. Zwei Handtücher machen das Ganze schon einfacher. Eines hängt am Bag, ein anderes direkt unter dem Regenschirm. Damit hält man Schläger, Griffe und die Handflächen stets trocken.
4. Die Schlägerwahl modifizieren. Es kann hilfreich sein, in solchen Fällen ein Eisen mehr als gewöhnlich zu nehmen. Denn aufgrund des Wetters, der nassen Fairways und des durch die ­Kleidung eingeschränkten Schwungs fliegt und rollt die Kugel womöglich nicht so weit wie sonst.
5. Ein Regenschirmhalter für den Trolley ist eine sinnvolle Investition. Dort ist der Schirm während des Spiels bestens aufgehoben. Wer sein Bag auch bei diesem Wetter lieber trägt, sollte sich nicht scheuen, beim nächs­ten Schlag den Mitspieler kurz zu bitten, den Schirm zu halten.
6. Sollte sich zum Regen auch noch ein Gewitter gesellen, ist es überaus wichtig, kein Risiko einzugehen und die Runde lieber abzubrechen.
Und egal wie das Wetter ist, an Loch 19 kann man sich immer kulinarisch verwöhnen lassen oder das reichhaltige Wellness­angebot der Golf Alpin Hotels in Tirol und im SalzburgerLand genießen.

www.golf-alpin.at/stories


Bildnachweis: © Stephan Schöttl.

.