Es tut sich was

Es tut sich was

Jordan Spieth gewinnt in Texas nach Siegespause und der Audi Circuit geht in die nächste Runde.

Spieth mit Sieg vor dem „Masters“

Der Amerikaner Jordan Spieth ist jedem Golf-Fan ein Begriff. Die letzten Jahre wurde es etwas still um den emotionalen Golfstar, der gerne seinen Bällen hinterherruft. In diesem Jahr scheint er wieder in Topform zu sein, da er bereits zwei weitere Top 10 Ergebnisse erzielte. Nun schlägt er bei den „Valero Texas Open“ zurück und darf mit gleich zwei Schlägen Vorsprung die Trophäe entgegennehmen. Wer ihn kennt, der weiß, dass das „Masters“ eines seiner Lieblingsturniere ist, bei dem er bisher mehrmals ganz vorne mitspielte und im Jahr 2015 gewann. Ein spannendes Golfwochenende steht allen Golfbegeisterten bevor.

4 Turniere beim Audi Circuit

Der „Audi Circuit“ ist auch im Jahr 2021 Bestandteil des Turnierkalenders und startet am 6. April ins erste Turnier. Nach dem Motto „Vier Ringe – vier Turniere“ werden 4 Termine stattfinden, bei denen die heimischen Golf-Professionals um jeweils circa 10.000 Euro Preisgeld spielen. Vor allem in dieser Zeit, bei denen Veranstaltungen und Reisen nur schwer möglich sind, haben Sportler ebenfalls einen Nachteil. Mit einer heimisches Turnierserie erzeugt man ein Wettbewerbsgefühl für die pausierenden Profis und präsentiert der österreichischen Bevölkerung den Golfsport. Auch heuer wird es Sequenzen der spannendsten Szenen im Fernsehen zu sehen geben. Gespielt wird in Finkenstein, in Seltenheim und die letzten beiden Turniere gehen am Murhof über die Bühne.


Bildnachweis: Getty Images (2).

.