Einen Gang zugelegt

Einen Gang zugelegt

Nach einer längeren Pause nimmt das Audi Turnier der Weltmeister und Olympiasieger bei seiner zweiten Neuauflage im Thermengolfclub Fürstenfeld-Loipersdorf wieder Fahrt auf.

Wenn die Murhof Gruppe und Audi zu einem außergewöhnlichen Golfevent laden, folgen zahlreiche Sportasse dem Ruf. Denn immerhin stehen beim Audi Turnier der Weltmeister und Olympiasieger im Thermengolfclub Fürstenfeld-Loipersdorf gerade sie im Vordergrund. Und obwohl zur Wochenmitte schwere Unwetter in der Oststeiermark wüteten, präsentierte sich der Platz dank der großartigen Arbeit des Greenkeeper-Teams in einem perfekten Zustand. Das nutzten u.a. die Ski-Weltmeisterinnen Nicole Hosp, Michaela Kirchgasser und Lea Schramek-Sölkner sowie ihre männlichen Kollegen Michael Walchhofer und David Zwilling, ferner Skisprung-Olympiasieger Toni Innauer, Snowboard-Weltmeisterin Marion Kreiner, die Olympia-Medaillengewinnerin Gitti Köck (Snowboard), Angelika Neuner (Rodeln) und Michael Hadschieff (Eisschnelllauf) und  Eiskunstlauf-Europameisterin Claudia Kristofics-Binder dazu, um fast durchwegs gute Scores ins Clubhaus zu bringen. Und das, obwohl Temperaturen weit jenseits der 30-Grad-Marke den Teilnehmern alles abverlangten.

Hochklassige Runde

Bei den Herren hob Toni Innauer mit einer großartigen 75er-Runde auf dem Par-72-Kurs zum Clubmeistertitel der Weltmeister und Olympiasieger ab. „Es war eine große Freude, auf diesem hervorragenden Platz spielen zu dürfen und dabei auch noch viele Freunde zu treffen. Dank der einzigartigen steirischen Gastlichkeit durften wir hier alle ein unvergessliches Wochenende verbringen“, freute sich Handicap-9-Golfer Innauer, der vor Profi-Skiweltmeister Hugo Nindl (78/+6) und dem mehrfachen Skibob-Welt- und -Europameister Walter Kroneisl (79/+7) triumphierte. Bei den Damen ging der Sieg an die frühere Skirennläuferin Brigitte Kliment-Obermoser, die mit einer 81er-Runde vor Lea Schramek-Sölkner (86) gewann. In der allgemeinen Bruttowertung des Turniers lieferten einander Markus Brier und Lukas Boandl ein Duell auf höchstem Niveau. Das erst 15-jährige Talent vom Thermengolfclub und der 48-jährige Routinier notierten jeweils eine 68er-Runde (!) und ernteten dafür bei der Siegerehrung im Rahmen einer Abendgala im Impulsquartier Loipersdorf, bei der auch der 14-fach vergoldete Skisprung-Überflieger Thomas Morgenstern zu Gast war, viel Applaus.

Schritt nach vorne

„Nachdem wir das Audi Turnier der Weltmeister und Olympiasieger im Vorjahr nach einer längeren Pause erstmals wieder ausgetragen haben, konnten wir mit der heurigen Ausgabe wieder einige Schritte nach vorne machen. Das beweist ein Blick auf die Teilnehmerliste mit vielen prominenten Namen. Wir werden diese einzigartige Veranstaltung in den kommenden Jahren kontinuierlich weiterentwickeln und zu einer unverwechselbaren Marke mit internationaler Strahlkraft machen“, meinte Murhof-Gruppe-Betreiber Johannes Goess-Saurau. Auch Audi-Markenleiter Thomas Beran freute sich über ein gelungenes Turnier: „Die positive Resonanz aller Teilnehmer ist der beste Beweis dafür, dass die Entscheidung im Vorjahr richtig war, das Turnier in Zusammenarbeit mit der Murhof Gruppe wieder aufleben zu lassen. Im Zuge unserer Kooperation mit der Murhof Gruppe haben wir mit dem Audi Turnier der Weltmeister und Olympiasieger ein gesellschaftliches Highlight in der Golfszene etabliert.“

.