Die PGA Tour ruft

Die PGA Tour ruft

Stephan Jäger wird 2018 auf der PGA Tour aufteen und bei einem weiteren Titel auf der web.com Tour sogar schon früher.

Mit seinem zweiten Sieg innerhalb der letzten drei Starts auf der web.com Tour hat sich Stephan Jäger den großen Traum von der PGA-Tourkarte erfüllt. Denn der Titel bei der Rust-Oleum Championship bescherte ihm nicht nur Platz 1 im Ranking der Tour, sondern mit Sicherheit genug Preisgeld, um am Saisonende die Promotion für die erste Liga in den USA einzufahren.

Triple als Ziel

„Es fühlt sich fantastisch an, aber jetzt habe ich natürlich die direkte 3-Siege-Promotion für die PGA Tour im Auge“, so Jäger. Denn sollte dem Eichenrieder jetzt noch ein weiterer Sieg auf der web.com Tour gelingen, würde er als Lohn eine Startberechtigung für den Rest der Saison auf der PGA Tour erhalten. „Ich werde mir die nächsten Wochen ganz genau heraussuchen, wann ich spiele oder wann ich eine Pause brauche, weil ich erschöpft bin. Auf jeden Fall werde ich sicher  eine ganze Menge Events bis zu Ende des Jahres spielen. Es läuft ja wirklich gut, warum sollte ich da jetzt pausieren?“, so der 28-Jährige.

US Open im Programm

Eine Pause von der web.com Tour musste Jäger nach seinem Sieg in Illinois allerdings schon einlegen. Denn nachdem er sich in Montagsqualifier durchgesetzt hatte, ging es für „Sedl“ zu den US Open nach Erin Hills.

.