Das sind die besten Nachwuchsgolfer

Das sind die besten Nachwuchsgolfer

Am vergangenen Wochenende wurden im Colony Club Gutenhof bei den internationalen Österreichischen Meisterschaften die Besten in den Altersklassen U10 bis U21 gekürt.

Bei der U21 lieferten sich Paul Kamml, Lukas Pany und Laurenz Kubin ein enges Rennen. Kamml, der bereits vor Tag eins in Führung lag, sicherte sich sowohl den Titel Österreichischer Meister, als auch die Internationale Wertung mit einem Schlag Vorsprung und soliden Runden von 71,71,74 und Gesamt 3 unter Par. Der geteilte 2. Platz ging an Pany und Kubin. Letzterer konnte mit sechs Birdies am letzten Tag vier Plätze gutmachen- Spannend bis zum Schluss war es auch in der Wertung der U21 Damen. Bis zum Finaltag lagen Jannika Rüttimann und Emma Spitz noch gleich auf im Kampf um den Titel. Emma Spitz holte mit gesamt +3 den Titel in beiden Wertungen. Rüttimann wurde Zweite, Chantal Düringer platzierte sich auf dem dritten Platz.

Die weiteren Meisterinnen und Meister

Clemens Führendraht gewann die Wertung der Altersklasse U18 männlich mit 12 Schlägen unter Par. Bei den Mädchen der U18 gingen die Plätze eins und zwei nach Deutschland. Die Wertung führte Lena Hassert mit Gesamt +6 (76, 75, 74) und nur einem Schlag Vorsprung vor Isabelle Schlick (76, 77, 73) an. Laura Fangmeyer sichert sich mit Gesamt +8 (73, 79, 75) den dritten Platz und gleichzeitig Platz 1 in der nationalen Wertung der Österreichischen Meisterin. In der Altersklasse U 16 männlich holte sich Norwin Gohm vom Diamond Country Club mit sensationellen sechs Schlägen Vorsprung den Titel. Dank den fehlerlosen zweiten Neun am Finaltag spielte sich Lana Malek mit Runden von (+9) ins Stechen um den Internationalen Titel gegen die deutsche Helen Marlene Briem. Malek entschied dies für sich und landete somit vor Briem auf dem Siegertreppchen ganz oben.

Julian Kiessling gewann die Wertung der U14 männlich, weiblich gingen die Medaillen der Internationalen Wertung nach Deutschland. Helena Ludwig sichert sich mit drei Schlägen Vorsprung und Gesamt +23 Platz 1, vor Sophie Renner und Lara Stifter auf dem dritten Platz. Die nationale Wertung gewinnt Victoria Bauer, vor der Silbermedaillen Gewinnerin Lucia Szkutta und der drittplatzierten Katharina Schroll. Zeno-Zsiman-Lebovics (HUN) heißt der Sieger in der Altersklasse U12 männlich. Zeno setzt sich mit sieben Schlägen Vorsprung bei 11 über Par (78, 79, 73) an die Spitze des Leaderboards vor dem Tschechen Vaclav Svub, welcher mit 18 über Par den zweiten Platz vor seinem Landsamm Mukulas Vojtesek (Gesamt +26) für sich entscheidet. Österreichischer Meister darf sich Raphael Aigner vom GC Wien mit Runden von 82, 82, 84 nennen. Bei den jüngsten Mädchen im Feld ging der 1. Platz mit beachtlichem Vorsprung und Runden von 90, 91 (+35) an Emma Brand vom Golf Club St. Leon Rot, gefolgt von Laetita Fedeli, welche das Turnier mit 104, 111 (+69) auf dem zweiten Platz beendete. Der dritte Platz und gleichzeitig auch der Titel Österreichische Meisterin der U10 ging mit Runden von 120, 104 (+78) an Elisabeth Hope vom Golfclub Schönborn. Die Wertung der gleichaltrigen Burschen wurde von dem deutschen Bjarne Murr mit Gesamt +21 angeführt. Sebastian Aigner landet auf Platz Zwei in der Internationalen Wertung und holte sich gleichzeitig den Österreichischen Meister mit Runden.

https://www.golf.at/magazin/sport-news/national/20200719-austrian-girls-and-boys-2020/


Bildnachweis: © Pixabay.

.