„Challenge accepted“

„Challenge accepted“

Mit dem Start des ersten European Tour Events in Abu Dhabi gab es für drei auserwählte Spieler eine besondere Herausforderung. Die erste Hero Challenge im Jahr 2022 stellte die Teilnehmer vor bisher nie dagewesene Herausforderungen.

Hero Challenge

Im Rahmen der „Hero Challenges“ in den vergangenen Jahren überlegten sich die Veranstalter unterhaltsame Aufgaben für die Profis. Oftmals handelte es sich dabei um den Versuch von Hole-in-Ones an sehr speziellen Orten, wie zum Beispiel dem Stadtkern der austragenden Stadt. Martin Kaymer war vor einem Jahr in die One-Club-Challenge verwickelt, bei der ein Loch mit nur einem Schläger absolviert werden musste. Weitere Challenges fanden unter den Namen „The Fastest Hole of Golf“, „The Left-Handed Challenge” oder “The 200 Yard Put” statt. Ziel der Aufgaben ist nicht der sportliche Erfolg der Teilnehmer oder ein Preisgeld, sondern die Unterhaltung und der Spaß für die Zuschauer und Profis. Der Golfsport wird mit Veranstaltungen wie diesen in ein freundliches und lustiges Licht gerückt. Das gelingt den Veranstaltern sehr gut – vor Ort und auch online werden die Videos der „Hero Challenges“ mit großer Freude angeschaut. Für skeptische Personen, die den Golfsport noch immer in der veralteten Szene suchen, kann es hier einige Überraschungen geben.

Ein Yard Challenge

Die „Abu Dhabi HSBC Championship” vergangenes Wochenende bot den perfekten Anlass, um die erste „Hero Challenge“ im Jahr 2022 durchzuführen. Eingeladen wurden dabei keine Geringeren als Rory McIlroy, Tyrrell Hatton und Collin Morikawa. Während der Begutachtung der Herausforderung kamen alle drei Weltstars ins Staunen und stuften die Aufgabe als fast unlösbar ein. Treffpunkt war eine leere Rennstrecke in Abu Dhabi, auf der in der Mitte der Fahrbahn eine Grünfläche angebracht wurde, die nur ein Yard, sprich 90 Zentimeter, breit ist. Die Aufgabe lautete, von einem Abschlagsplatz mit dem Driver abzuschlagen und den schmalen Grünstreifen zu treffen. Die wirklich herausfordernde Information dabei ist, dass der Ball auf dem Grünstreifen landen und auch liegen bleiben muss.

Die motivierten Stars stürzten sich voller Freude auf die Challenge mit dem Wissen, dass es auch etwas Glück brauche. Die ersten Schläge erfolgten abseits der Rennstrecke, wodurch mehrmals das Wort „Fore“ zu hören war. Nachdem sich alle drei Probanden der Rasenfläche annäherten, traf Hatton und McIlroy mehrmals den Grünstreifen, der Ball blieb jedoch nicht darauf liegen. Die Verzweiflung war nach mehreren Versuchen in den Gesichtern der drei zu erkennen. Alle drei gelten als Driving-Spezialisten und kamen mit dieser Aufgabe ins Wanken. Schlussendlich erlöste Tyrrell Hatton die Gruppe. Mit einem Drive mittlerer Flughöhe und geradem Ballflug traf er den schmalen Rasenstreifen und der Ball blieb darauf liegen. Alle drei freuten sich über diesen unglaublichen Schlag. Damit hieß es: „Challenge accepted.“

ZUM VIDEO

 


Bildnachweis: Getty Images, DP World Tour (YouTube).

.