Blind golfen

Blind golfen

Constanze Hill ist zwar blind, sieht sich aber als zukünftige Golferin über die Golfbahnen ziehen.

„Ich seh, ich seh, was du nicht siehst, denn ich bin blind“ ist nicht nur der Buchtitel von Constanze Hills Buch, sondern der Leitsatz ihres aktuellsten Projektes. Viele werden keine Vorstellung davon haben und es als Spaß abtun. Trotz allem ist es wahr. Constanze Hill ist seit der Geburt blind und möchte nun das Golfspielen erlernen. In erster Linie fängt das Gehirn an zu rattern – wie kann eine blinde Person den Ball treffen, wie erkennt sie die korrekte Ausrichtung, und wie weiß sie den Landeplatz des Balles? Keine Sorge, für das alles gibt es eine Lösung, die einem gar nicht mal so unglaubwürdig erscheint. 

 

1974 als blindes Kind geboren, besuchte Hill nach der Volksschule als erstes blindes Kind in Österreich ein öffentliches Gymnasium. Daraufhin studierte sie Psychologie. Mittlerweile arbeitet Constanze Hill als Radiomoderatorin und betreute Sender wie Radio Arabella und Kronehit, sie coacht Menschen mit Sexualproblemen und schreibt Bücher wie „Ich seh, ich seh, was du nicht sieht, denn ich bin blind“ und „Love on Air: Die Erfolgsstory einer blinden Moderatorin und ihrer Sendung“. Das Fernsehen wurde ebenfalls auf die talentierte Blinde aufmerksam – im Jahr 2010 moderierte sie eine TV-Sendung. Und als wäre das alles nicht genug, arbeitet sie noch im Personalberatungsunternehmen ihres Vaters. Neben den abwechslungsreichen Jobs wird ihr auch im Privatleben nicht langweilig. Hill hat einen Lebensgefährten und zwei Kinder – zwei Katzen und ein Hund machen das Familienglück perfekt.

Die Fähigkeiten eines blinden Menschen gehen in manchen Bereichen über die der Sehenden hinaus. Der Gehörsinn ist geschärft und erkennt Aspekte, die sehende Menschen über das Auge wahrnehmen. Constanze Hill hat als blinder Coach die Gabe, naheliegende Dinge zu erkennen, die ein Sehender schlichtweg nicht wahrnimmt. Somit bietet sich ihr die Chance, Sehende aus dem Dunkeln zu führen. Mehrmals betonte Hill, Blindheit habe viele Vorteile. Dabei meint sie die Vermeidung von Oberflächlichkeit und Reizüberflutung.

 

Herausforderung angenommen

Die Ausbildung eines Golfanfängers lässt sich mithilfe eines Trainers wesentlich leichter gestalten. Mit David Koglgruber fand Constanze Hill einen jungen motivierten Golflehrer. Schauplatz ist der Golfclub Stärk Linz. Koglgruber beendete 2020 die Ausbildung zum Teaching Professional und sieht der Herausforderung positiv entgegen. Ebenfalls mit von der Partie sind weitere Unterstützer wie die beiden Personaltrainer von Constanze Hill, Max Berger und Amadeo Zela. David Koglgrubers Vater Günther Koglgruber übernimmt die organisatorischen Belange. Voller Freude startet das Team rund um Hill in die heurige Golfsaison – Ziel ist, die Turnierlizenz bis Saisonende zu absolvieren. Das Golfspiel erfordert unter normalen Voraussetzungen mehrmals die Fähigkeit des ­Augenlichts. 

 

Einerseits muss die Umgebung wahrgenommen werden, andererseits soll ein Kleinkörper, der Ball, getroffen werden, der dem Körper nicht verbunden ist, sondern frei herumliegt. Dieser Umstand gestaltet die Sache um einiges herausfordernder für eine blinde Person. Im Falle von Constanze Hill gibt es Möglichkeiten, diese Hindernisse mit ihren geschärften Sinnen zu umgehen. Trotz allem wird es für sie nicht möglich sein, eine Runde Golf alleine zu bestreiten. Ein sogenannter Guide wird zu ­Hilfe gezogen, der Constanze Hill bei der Ausrichtung unterstützt. Für sie heißt es deshalb, nicht lediglich ihre Sinne wie Hören und Fühlen zu mobilisieren, sondern mit dem Guide ein eingefleischtes Team zu bilden. Sie hat sozusagen immer ihren persönlichen Caddy bei der Hand wie die Profis auf den internationalen Touren. Weitere Hilfsmittel sind bereits in der Entwicklungsphase. Eine Holzleiste wird ihr den korrekten Abstand zum Ball vorgeben. Die kommenden Monate stehen nun ganz unter dem Zeichen: Training, Training und nochmals Training. 

Gewusst?

Constanze Hill ist nicht die einzige blinde Sportlerin, die niedrige Scores jagt. Der Israeli Zohar Sharon erblindete aufgrund eines tragischen Manöverunfalls während seiner Zeit in der israelischen Verteidigungsarmee. Mit seinem Freund Shimpshon Levy und seinem Golden Retriever Arin findet man ihn jeden Tag auf dem einzigen Golfplatz Israels in Caesarea. Er gewann bereits sieben Mal die World Blind Golf Championship. Mit dieser ­exzellenten Leistung wurde er zum Rekord-Champion der ­International Blind Golf Association (IBGA) gekürt.

„Verfolge deine Ziele und steh dir selbst nicht im Weg.“ – David Koglgruber – Golflehrer von Constanze Hill

 


Bildnachweis: © DAVID KOGLGRUBER (5).

Jan Kienbichl
Letzte Artikel von Jan Kienbichl (Alle anzeigen)
.