Abschied einer Legende

Abschied einer Legende

Ein ganz Großer ging am 28. November mit 87 Jahren von dieser Welt. Lee Elder war der erste Schwarze, der beim Masters in Augusta mitspielte.

Kennt ihr diese Menschen, die in ihrem Leben etwas bewirkt haben? Lee Elder war einer davon. Im Jahr 1975 nahm er als erster schwarzer Golfprofi beim Masters Tournament im Augusta National Golf Club teil. Vor wenigen Monaten, beim letzten Masters, wurde ihm eine besondere Ehre zuteil. Er durfte neben Jack Nicklaus und Gary Player den Ehrenabschlag am Donnerstagmorgen durchführen. Selbst sagte er, dass dieser einer der emotionalsten Momente seiner Familie war.

 

Lee Elder durfte als erster Schwarzer bei einem Major-Turnier mitspielen und auch die erste Ryder Cup Teilnahme eines Schwarzen antreten. Dies gelang aufgrund langjährigen Kampfgeistes. Trotz Morddrohungen blieb er von seiner Meinung überzeugt und schlug beim Masters 1975 ab. In dieser Hinsicht war er ein Pionier des Golfsports. Durch seine Überzeugung und seinen Kampf durfte mittlerweile eine Vielzahl an schwarzen Golfern erwähnenswerte Ergebnisse einfahren – nicht zu vergessen ist dabei Tiger Woods. Lee Elder gewann insgesamt sechs PGA Tour Titeln und neun PGA Tour Champions Titeln. Jack Nicklaus kommentierte auf den Social-Media-Kanälen, dass mit dem Tod von Lee Elder ein Held des Golfsports gegangen ist. Er hinterlässt seine Frau Sharon.


Bildnachweis: Getty Images.

.