50 Jahre GC Pfalz

50 Jahre GC Pfalz

Der redesignte Parkland-Course des GC Pfalz ist ein einmaliges Golferlebnis in der Pfälzer Natur.

Seit 50 Jahren wird im GC Pfalz Golf gespielt – immer im Bewusstsein, dass der Club etwas ganz Besonderes ist. Das liegt etwa an der nahezu unberührten Natur, an der Gastfreundschaft oder an der Pfälzer Gastronomie, den ehrlichen Weinen sowie am unaufgeregten und offenen Clubleben zwischen Neustadt im Wes­ten und Speyer im Osten. 2017 musste die Bewässerungsanlage erneuert werden. Im Zuge dessen wurde – um den Fortbestand des mitgliedergeführten Vereins nicht nur zu sichern, sondern auch um seine Stellung in der Region als Qualitätsanbieter auf allen Ebenen zu festigen – auch ein Redesign des Platzes in Angriff genommen.

Keine Kompromisse

Ziel war, die Anlage umfassend zu modernisieren, um damit einen hochqualitativen und anspruchsvollen sowie wirtschaftlich wettbewerbsstarken Golfplatz in der Metropolregion Rhein-Neckar zu schaffen. Verantwortlich für den erfolgreichen Umbau war ein Team bestehend aus Mitgliedern des GC Pfalz sowie Greg Letsche, einem der international renommiertesten Golfplatz-Designer, Troon Golf USA, einem der weltweit führenden Unternehmen in Golf-Management und Golf-Consulting, sowie ProGolf Europe, einem der weltweit erfahrensten Golfplatz-Gestalter – eine Premiere im deutschsprachigen Raum. Nun sind alle 18 Grüns mit Bentgras 007 und modernstem Unterbau und Drainagen neu gestaltet und haben eine Geschwindigkeit von 9-10 Stimpmeter und somit Profiturnier-Format. Ebenfalls installiert wurde ein neues Bunkerkonzept mit mehr als 60 Bunkern. Zudem eine neue und hochmoderne Bewässerungsanlage und Drainagen auf einzelnen Spielbahnen. Auf allen Bahnen finden sich neue Abschläge mit jeweils fünf Teeboxen sowie neues Gras auf den Fairways. Alles mit Blick auf den Leitsatz, den Club-Präsident Michael Löffler im Gespräch mit der Golf Week ausgibt: „Qualität ist der Schlüssel!“ Das Fazit: Der Platz ist schöner und fairer geworden, alle Hindernisse sind sichtbar. Keine versteckten Gemeinheiten, sondern ehrliches Golf. Das Feedback der Mitglieder und Gäste gibt dem Club recht. Die ersten Neu-Mitglieder konnten bereits gewonnen werden. Seit kurzem gibt es auch ein zusätzliches Goodie zur Mitgliedschaft: In einer Testphase hat sich der Club mit zwei Anlagen (Heidelberg-Lobenfeld, Mannheim-Viernheim) in etwa 50 km Entfernung zu einer Wertegemeinschaft vereint, die sich untereinander ein Kontingent an Spielrechten pro Tag einräumt.


Bildnachweis: © Karl Hoffmann.

.