Sternenglanz

Sternenglanz

Immer mehr Golfer orientieren sich an Qualitätsmerkmalen auf Golfanlagen.

Gütesiegel sind aus Handel und Dienstleistungssektor kaum mehr wegzudenken. Der Kunde erhält dadurch Informationen über Qualität, Service und Leistung und damit die Möglichkeit, seine Kaufentscheidung konkreter zu treffen. Für Golfanlagen nur ein kleines Investment, für das man jedoch ein optimales Qualitätsmanagementtool sowie eine klare Marktpositionierung für den Golfspieler bekommt, was wieder die Kaufbereitschaft erhöht.

Sterne mit Mehrwert

Für die Verantwortlichen von Golfanlagen bedeutet das im Klartext: Ein Gütesiegel ist besser als kein Siegel. Dabei zählt die Internationale Golfanlagenklassifizierung des Bundesverbands Golfanlagen e.V. seit eineinhalb Jahrzehnten zu den Spitzenreitern hinsichtlich Bekanntheit und Akzeptanz. Und immer mehr Golferinnen und Golfer verlangen nach den „Golfsternen“ und können sich zukünftig auf weitere Mehrwerte freuen.

Mithilfe von Suchfunktionen auf der Internetseite golfsterne.de kann der Golfspieler bspw. die für ihn wichtigen Qualitätsstandards auswählen und sich dann entsprechend für seine bevorzugte Golfanlage entscheiden. Ob dem Gast die Platzqualität für sein Spiel, eine hohe Bewertung im Restaurant für sein Geschäftsessen oder die reichhaltige Auswahl im Pro-Shop wichtiger ist, ein Klick auf die Internetseite genügt, um ein für ihn maßgeschneidertes Produkt zu finden. Aber auch die übrigen Bereiche der Golfanlage wie Drivingrange, Clubhaus, Golfakademie, Turnierangebot oder Golfakademie werden im Rahmen der Golfanlagenklassifizierung dargestellt.

Darüber hinaus erhält der Golfer eine Übersicht über die klassifizierten Kurzplätze. Dies bietet sowohl Golfeinsteigern, Interessenten für Veranstaltungen oder Gästen für Golfurlaube weitere Mehrwerte. Seit 2015 gibt es sogar eine internationale Turnierserie mit attraktiven und gesponserten Preisen für die Teilnehmer. Greenfees und Startgebühren gehen dabei zu 100 % an die Golfanlagen. Heute spielen ca. 250.000 Golfer auf klassifizierten Golfanlagen. 150 klassifizierte Golfanlagen in sieben Ländern sind weitere Fakten der internationalen Erfolgsgeschichte.

Die Internationale Golfanlagenklassifizierung ist ein wichtiges Instrument für Qualitätsstandards und Marktpositionierung der Golfbranche in Europa. Für Golferinnen und Golfer dienen die Golfsterne als eine Orientierungshilfe, für die Verantwortlichen von Golfanlagen als Richtwert und Messlatte für die Optimierung von Qualität und Dienstleistung“, so Philipp Pelka, Markenleiter Internationale Golfanlagenklassifizierung.

golfsterne.de

Send this to a friend