Playoff-Sieg

Playoff-Sieg

Xinjun Zhang triumphiert im Stechen bei der Lincoln Land auf der Web.com Tour – ein harter Sieg.

Mit 1.880 Punkten führt Xinjun Zhang nun die Wertung der Web.com Tour an. In der nächsten Saison wird er auf der PGA Tour antreten und nicht mehr in der Zweitklassigkeit. „Der Sieg bestätigt, dass wir hierhergehören  und sogar auf die PGA-Tour“, sagte der überglückliche Gewinner Zhang, der seine PGA-Tour-Karte bereits für die Saison 2019/20 hat. Das geht aber nicht einfach so: „Dinge, an denen ich gearbeitet habe, wie Ballschlagen und Putten, sind heute gut gelaufen.“ Und dann natürlich die Sache mit dem Playoff! „Es kommt nicht oft vor, dass wir in einem Playoff um den Sieg kämpfen.“

Im Playoff

Einschließlich des Drei-Loch-Playoffs ging Zhang über seine letzten 41 Löcher (mit 14 Birdies über diesen Löchern) ohne Bogey. Er schaffte Birdies auf den Nummern 12, 15 und 16, um einen Playoff-Sieg am dritten Playoff-Loch zu machen. Im Playoff traf er dann auf den erst 22 Jahre alten Dylan Wu. Der spielte überhaupt erst sein zweites Turnier – und was für eines: fünf Birdies auf den letzten acht Löcher! Beide Spieler machten bei den ers­ten beiden Playoff-Löchern (Nr. 18) Par, bevor sie zum neunten Loch gingen, bei dem Zhang einen Birdie machte und sich so den Sieg sicherte. Der Unterlegene war dennoch zufrieden. „Ich habe die ersten beiden Events in dieser Saison auf der Mackenzie Tour gespielt und war für das dritte Event dieser Woche angemeldet“, erzählt Wu. Dann ist er aber quasi ins Flugzeug gestiegen, ins Blaue geflogen und wurde Zweiter. Insgesamt „eine tolle Woche“.

Nach Hause

Auf dem dritten Platz landeten Nelson Ledesma und Rookie Vincent Whaley. Den Platz hätte der Sieger übrigens auch genommen, wie er nach dem Sieg verriet: „Am Anfang der Woche habe ich mir diesen Platz als Ziel gesetzt, um mir eine Woche frei zu nehmen.“ Nicht ohne Grund: Zhangs Frau erwartet das zweite Kind des Paares.


Bildnachweis: Getty Images.

Send this to a friend