Geistreich

Geistreich

Die Kunst, etwas sehr Gutes zu optimieren, ist JuCad mit dem Ghost Titan erneut gelungen.

Beim Golfsport kann man nicht auf alle Faktoren Einfluss nehmen. Somit ist vieles dem Zufall überlassen, beim Equipment setzt sich aber Qualität durch. Beispiel JuCad: der Begründer der Luxusklasse von High-End Caddys „Made in Germany“ und größter deutscher Anbieter von Golfbags und -zubehör erfüllte die ersten Golferträume bereits auf den Golf-Messen 2018 in Stuttgart, Zürich und auf der weltgrößten Golf-Show in Orlando (USA). Weitere Messen wie die Hanse Golf, Golftage München und Rheingolf Düsseldorf folgten.

Angehende Philosophen

Und speziell bei der CMT in Stuttgart gab es einen wahren Ansturm auf den JuCad-Stand. Highlight unter einer Vielzahl neuer Bags und attraktiven, nützlichen Golf-Accessoires war die Weltpremiere der neuesten Generation unter den Elektro-Caddys, das Hightech-Model „JuCad Ghost Titan“.

Ausgestattet mit vielen Detail-Innovationen wie z.B. einem neuen T-Griff mit Schirmhalterung und optimierter Neigungsverstellung, einem praktischen Flügelgriff zur Höheneinstellung der Griffstange, sensationellen Zweispeichen-Felgen, Magnetsteckern für den noch kleineren und leichten Powerpack (bis 45 Loch!) inkl. Energie-Rückgewinnung, einer elektronischen Berg- und Parkbremse sowie superleisen Brushless-Motoren.

Und sogar noch vor Beginn der neuen Golfsaison wurde die JuCad-Innovation gleich zweimal ausgezeichnet – mit dem German Design Award 2018, zählt zu den in Fachkreisen anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit, und dem iF DESIGN AWARD 2018, einem einmal im Jahr von der weltweit ältesten unabhängigen Designinstitution, der iF International Forum Design GmbH in Hannover, vergeben Auszeichnung.


Bildnachweis: JuCad.

Send this to a friend