Aufsehenerregend

Aufsehenerregend

Die Nachricht der Übernahme des Grand Tirolia Kitzbühel sorgte im Nobelskiort für Aufsehen.

Mit dem Stichtag 21. April hat im Grand Tirolia Kitzbühel ein Eigentümerwechsel stattgefunden. Zuvor ging eine Nachricht wie eine Welle durch die legendärste Sportstadt der Alpen: Ein Investor aus Niederösterreich hat Elena Baturina, Milliardärin und Frau des ehemaligen Moskauer Bürgermeisters, das Fünf-Sterne-Hotel samt anliegendem Golfplatz abgekauft. Die „Russensaga“, das Engagement war von Millionenverlusten begleitet, und das Management wechselte mehrfach, scheint somit vorüber – sogar Russlands Präsident Wladimir Putin hat dort bereits genächtigt.

Laut Tageszeitung Kurier betont Neu-Eigentümer Othmar Seidl zwar, dass der kolportierte Kaufpreis von 45 Millionen Euro nicht stimmt, die genaue Summer will aber auch er nicht bekanntgeben. Ebenso wenig die Partner, mit denen er die Investition gemeinsam getätigt hat. Bekannt ist hingegen das unmittelbare Prozedere. Das neue Kapitel beginnt jedenfalls mit einer Modernisierungsphase, wobei das Hotel entweder mit Juli oder gar erst zum Start der nächsten Saison wieder aufsperrt.


Bildnachweis: Grand Tirolia.

Send this to a friend